Wissenswertes

Mission Stör - Zwei Riesen aus dem Showteich auf Reisen

von - 28 Jul, 2019

 

Die Zeit war gekommen, unsere Störe mit ca. 180 und über 190cm wurden ausgesetzt in einen 350.000 Liter Koi- und Störteich. Wir haben uns schweren Herzens von unseren zwei Großen aus dem Showteich verabschiedet. Leider wurde auch unser Teich mit ca. 70.000 Liter zu klein und wir haben seit einiger Zeit ein gutes Zuhause für die Störe gesucht. $PreviewBreakanders. Durch einen kleinen Zufall ergab sich dann auch die Gelegenheit und das künftige Zuhause unserer "Jungs" kann sich sehen lassen. Der "Teich" ist ca. 31m lang, 8m breit und an einigen Stellen über 2m tief, also ein Paradies für unsere größen Jungs mit reichlich Platz zur weiteren Entwicklung.

Aber gesagt getan, nachdem wir uns abgesprochen haben, sollte natürlich auch der Transport anständig verlaufen. Aufgrund der hohen Temperaturen ist ein Transport solch großer Störe nicht unproblematisch und musste bis ins kleinste Detail geplant und ausgeführt werden.

Wir haben somit festgelegt und möglichst früh am Showteich einzufinden. Bereits da haben wir aufgrund der Tiefe - über 2m tiefe - den Wasserstand abgesenkt. Nicht ohne Grund, denn wie wir es erahnt haben mussten wir ein wenig Kraft und auch Geschick aufwenden, sodass wir die Störe aus dem Wasser heben konnten.

Mit abgesenkten Wasserstand ging es direkt rein. Mit dem größten Kescher wurde die Störe vorsichtig zu den fleißigen Helfern gelotst. Ein Abkescher sollte man vermeiden, denn nicht nur ein neuer Kescher ist garantiert, sondern auch Verletzungen sind vorprogrammiert. Vorsichtig mit in Handschuhen schützen Händen lenkten wir die "Riesen" in die Hebevorrichtung (Baumwollbettlacken mit zwei Doppellatten - 2-3mal aufgerollt).

Vorsichtig auf der Eigenkonsturktion angekommen wurden die Störe einzeln aus dem Wasser gelupft und kurz gehalten, sodass das überschüssige Wasser den Hub nicht weiter erschwert. 

Auf dem Trailer war ein Wasserbassin mit 2,60x1,60x0,8m installiert mit ca. 0,5m Wasser. Dazu wurde direkt Sauerstoff (technischer Sauerstoff) durch einen Ausströmer in das Becken gegeben. Störe sind sehr Sauerstoff bedürftig und längere Transporte können tötlich enden, wenn dieser nicht richtig vorbereitet wird.

Wir wünschen dem neuen Besitzer viel Spaß mit den Stören, die seit mehr als 18 Jahren in unserem Besitz waren. Von ca. 20cm haben wir Sie zu einen unserer Hingucker im Koi-Center gefüttert.

Die Bilder zu diesem Spektakel könnt ihr auf unserer Facebook Seite finden. 

https://www.facebook.com/KoiCenterRiepe/

Stör

Kategorien